Glockenhof

Heidebauern-Museum

Der Hof wurde 1860 erbaut und zählt zu den größten Bauernhöfen in der Region. Die hiesigen Höfe sind nicht vergleichbar mit Bauernwirtschaften in typischen Ackerbaugebieten. Sie unterscheiden sich in erster Linie in der Bodenqualität. Hier bewirtschaften die Bauern karge, grundwasserferne Sandböden mit einer Ackerzahl zwischen 18 und 22, während die „reichen“ Bauern in der Magdeburger Börde Böden mit einer Ackerzahl über 90 zur Verfügung haben.

Die Bauern hier mussten ganz spezielle Produktionsmethoden entwickeln, um dem Boden einen bescheidenen Ertrag abzuringen. Auf dem Glockenhof lernen Sie hautnah das ursprüngliche Leben und Arbeiten auf diesem Hof kennen. Der „Glöckner“ Dietmar Jurtz wurde auf dem Hof geboren und „durfte“ ab dem 8. Lebensjahr voll auf dem Hof mitarbeiten, d.h. er kennt alle Gerätschaften und das Hofleben zur Genüge.

Während der Hof- und Museumsführung beantwortet der Diplomagraring. gern die Fragen der Gäste und erzählt so manche Erlebnisse aus der Vergangenheit. Für alle Beteiligten ist der Besuch des Heidebauern-Museums immer wieder ein Erlebnis und ein Wissenszuwachs. Nach getaner Arbeit können sich die Besucher mit typischen Glockenhofgerichten oder selbst gebackenem schlesischen Kuchen (wenn noch vorrätig) stärken.


Übernachtungsmöglichkeiten:
2 Doppelzimmer im Wohnhaus Preis: 21, 50 €/Person und Nacht; als Einzelzimmer 27,00 €/Nacht
Glockenhaus bis zu 3 Erwachsene und 2 Kinder Preis: 21,50 €/Person und Nacht
Heuhotel 2 Heuzimmer für 5 bis 7…Gäste Preis: 15,90 €/Person und Nacht
Camping Preis: siehe Homepage, weil abhängig von Anzahl Camper/Standplatz ab 6,00 €/Kind bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
Autocamping Preis: 17,90 €/Stellplatz und Nacht.

Frühstück für 6,00 €/Person. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr zahlen die Hälfte.

Frau Birgit Jurtz (E-Mail post@glockenhof.net) ist seit Ende 2014 zertifizierte Geopark- und Naturführerin und betreibt eine kleine Pension auf dem Glockenhof. Ab 6 Personen (oder nach Absprache)bietet Sie spannende, individuelle Geopark- und Naturführungen im Muskaue Faltenbogen an. Anschließend kann sich der Gast auf dem Glockenhof stärken.

Der „Glöckner“ Dietmar Jurtz (E-Mail info @glockenhof.net) steht Tagesgästen, Radlern, Campern und Autocampern mit Rat und Tat zu Seite. Wenn gewünscht, führt er immer wieder gerne Gruppen ab 4 Personen durch das kleine Heidebauern-Museum, erklärt unseren Holzbackofen und führt durch den Kräuter- und Bauernblumengarten.

Kontaktdaten

Glockenhof Dietmar Jurtz, Schulstraße 15, 02953 Bad Muskau OT Köbeln

Tel.:        035771-50425

E-Mail:        info@glockenhof.net

Internet:     www.glockenhof.net

Öffnungszeiten

03. April bis 31. Oktober 2015 täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet

Führungen finden ab 4 Teilnehmer statt

Dauer der Führung ca. 1 Stunde Prei: 3,00 €/Teilnehmer